Montag, 31. Dezember 2012

Ich bin mal wieder im Backrausch...

Ich hatte es schon einige Male im Forum erwähnt: ich kann einfach nicht nur einen Kuchen backen, wenn ich backe, werden es in der Regel etwa 3 Kuchen. Warum? Zum Einen macht Backen Spaß und hat auch etwas sehr Kreatives, aus einer Menge flüssiger, pulveriger und fester Materialien eine leckere Sache herzustellen, zum anderen packt mich, wenn ich für Besuch backe, immer die Panik, der Kuchen könnte nicht dem Geschmack der Besucher entsprechen, also biete ich lieber mehrere an. Tja, dagegen kann man nix tun ;-)

Gestern abend bekam ich die Idee, die paar Äpfel, die da im Obstkorb ihr Dasein fristen, zu einem "versunkenen Apfelkuchen" zu verarbeiten, gesagt getan.

Mein Sohnemann war sehr angetan davon, zum jetzigen Zeitpunkt ist nur noch 1/4 davon da.

Ich gebe aber auch zu, dass die Lust, ein weiteres, im Rahmen meiner Küchen-Gadget-Sucht angeschafftes Gerät, nämlich den Apfelschäler, auszutesten, und siehe da: es funktioniert und macht Spaß!

Damit die Schalen nicht wüst herumfliegen, habe ich in eine Zeitungsseite ein Loch gerissen, damit die Saugfüße des Gerätes Halt finden, und nach dem Schälen brauchte ich die ganze Seite nur zusammenzuraffen und ab in den Biomüll.
Allerdings: die Äpfel dürfen nicht zu klein sein, da muss das Gerät passen!




hier habe ich zum "obeneinschlitzen" der Äpfel einfach den Tomatenscheibenschneider mit den gezähnten Sägeblättchen genommen, da ging das ruckzuck.


Halbzeit im Backofen


fertig - noch Puderzucker oder ein bisschen Guss drauf - ein echt schneller, aber leckerer und saftiger Kuchen

Kommentare:

  1. Hach herrlichst!
    Wenn du nur nicht so weit weg wohnen würdest.
    Ich würde mich glatt ganz unverschämt zum Kaffee einladen.Über den Apfelschäler könnte ich mich ja abrollen. Heißes Teil.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. yammi lecker. da wäre ich gerne Besuch gewesen ;o)

    liebe Grüße,

    Sylvia

    AntwortenLöschen